Aktuelles

Termine, Veranstaltungen, Neuigkeiten

Absage folgender Rehasportgruppen

Auf ärtlichen Rat setzen wir die Rehasportgruppen Lungensport und Sport in der Krebsnachsorge bis auf weiteres aus.

Wir bitten um Verständnis.

 

08.08.2019 | Begrüßung "Rehasport in der Krebsnachsorge"

Die Übungsleiterin, Jessica Gerlach, der Gruppe "Rehasport in der Krebsnachsorge" konnte am 08. August 2019 die erste Teilnehmerin am og. Rehasportkurs begrüßen. Frau Pons (rechst) freute sich sehr über den Blumenstrauß und bedankte sich im Vorfeld bei der BSG Rot-Weiß Koblenz, wohnungsnah solch ein individuelles Angebot in Anspruch nehmen zu können.  

 

 

 

 

 

 

 

27.07.2019 | Goldene Sport-Leistungsnadel für zwei Top-Athleten von TuS Rot-Weiß-Koblenz

Wolfgang Dorr und Reinhold Bötzel konnten anlässlich einer Arbeitstagung der Behinderten- und Rehasportabteilung der Turn- und Sportfreunde Rot-Weiß Koblenz eine besondere Ehrung durch den Vorsitzenden Harald Annemaier und dem Geschäftsführer des Vereins Jürgen Hüskens entgegennehmen.

Beiden Athleten wurde die Goldene Leistungsnadel, die höchste Auszeichnung für besondere Leistungen im Sport, verliehen. Annemaier äußerte sich voller Hochachtung über die Leistungen, die behinderte Sportler wie Bötzel und Dorr über lange Jahre hinweg vollbringen.

Reinhold Bötzel, Hochspringer, der mit 1,97 m lange Jahre den Weltrekord halten konnte und Weltmeister, Europameister und Deutscher Meister im Hochsprung wurde. Bötzel ist aktuell immer noch amtierender Europa- und Deutscher Rekordhalter. Auch an den Paralympics hat der Para-Athlet 5 x teilgenommen. An den Deutschen Meisterschaften 2019 konnte Reinhold Bötzel wegen einer Virusinfektion leider nicht teilnehmen.

Wolfgang Dorr, holte bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften 2 x Gold, im Standweitsprung und Hochsprung und 2 x Silber im Kugelstoßen und Speerwurf sowie einen herausragenden 5. Platz im Diskus. Dorr wurde außerdem Sportler des Jahres 2018 mit 2 x Gold im Kugelstoßen und Standweitsprung sowie 2 X Bronze beim Diskus und Speerwurf. In Auckland/Neuseeland wurde Dorr 2004 Vizeweltmeister Mannschaft-im Straßengehen.

Pressestelle der Tus Rot-Weiß Koblenz
Harald Annemaier

 

 

13./14.07.2019 | Deutschen Parameisterschaften: Große Erfolge für die BSG

In Singen/Hohentwiel fanden am 13. und 14.07.2019 die Deutschen Parameisterschaften statt. Im Münchriedstadion trafen sich Teilnehmer/innen aus ganz Deutschland, um den Kampf um die Medaillen anzutreten. Neben den Sportler/innen konnten auch Gäste aus Österreich, der Schweiz, Luxemburg und den Vereinigten Arabischen Emiraten empfangen werden, die an beiden Tagen ein rundum gelungenes Sportevent erleben konnten. Von der U14-Jugend bis zu den Senioren M 80 traten männliche und weibliche Teilnehmer/innen in ihrer jeweiligen Altersklasse in sportlichen Wettkämpfen gegeneinander an.

Wolfgang Dorr von der BSG Rot Weiß Koblenz startete bei den Senioren der Altersklasse M 60 und konnte sich dort mehrfach durch seine hervorragenden  Leistungen auszeichnen. Mit zwei Deutschen Meistertiteln, zwei Vizemeistertiteln und einem fünften Platz wurden die starken Ergebnisse des Arzbachers belohnt.

  1. Platz Standweitsprung 2,27 m
  2. Platz Hochsprung 1,15 m
  3. Platz Kugelstoßen 10,59 m
  4. Platz Speerwerfen 27,98 m
  5. Platz Diskus 22,64 m

 

Die BSG Rot Weiß Koblenz gratuliert Wolfgang Dorr zu den tollen Ergebnissen. Reinhold Bötzel von der BSG Rot Weiß Koblenz konnte wegen gesundheitlicher Einschränkungen leider nicht bei den Deutschen Parameisterschaften antreten.

 

 

12.02.2019 | 2.850 € Spende für Arbeit im Behindertensport

Am 12.02.2019 wurde der TuS Rot Weiß Koblenz in Mutterstadt für seine Arbeit im Bereich des Behindertensports ausgezeichnet. Im Rahmen der Aktion „RPR1. Weihnachtswunsch“ des Vereins RPR Hilft e.V. wurden im Dezember letzten Jahres Spenden für Familien in Not und Vereine für Behindertensport gesammelt. Als einer von 46 rheinland-pfälzischen Sportvereinen konnte sich auch unser Verein über eine tolle Spende von 2.850 € freuen. Neben allen Anwesenden zeigte sich auch Ministerpräsidentin und Schirmherrin der Spendenaktion, Malu Dreyer, sehr erfreut über die Unterstützung der Vereine, die sich für Menschen mit Handicap einsetzen. Sie betont die Wichtigkeit solcher Arbeit und ihrer Förderung, die durch Projekte wie das des RPR1. ermöglicht wird. Auch wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich beim Verein RPR1. Hilft e.V. und bei den vielen Leuten bedanken, die uns und unsere Arbeit mit ihren Spenden unterstützen.